Alltagsdeutsch lernen
Flyer Deutschkurs in drei Sprachen

Deutschkurs auf dem Datzeberg

Bei CARIbuni ist ein Deutschkurs für Alltagsdeutsch gestartet. Wer Interesse an dem Kurs hat, kann sich gerne an die Mitarbeiter von CARIbuni wenden. Weitere Information auch auf englisch und arabisch

 
Kontakt

Caritas Mecklenburg e.V.
Heidmühlenstraße 17
17033 Neubrandenburg
Tel: 0395 / 581 450
Fax: 0395 / 581 45-69
Kontakt

 
Telefonseelsorge
Verweis auf Telefonseelsorge

 

 

 

 

 

 

 

 
Caritas Mecklenburg e.V. - Kreisverband Mecklenburg-Strelitz  
Glücksspielautomat

Landkreisweite Suchtwoche 2016 startet heute 

26.09.2016 Neben Zigaretten, Alkohol und Cannabis rücken in den letzten Jahren bislang unterschätzte Suchtmittel immer mehr in den Fokus: das Internet und Legal Highs. Smartphones und Tablets ermöglichen es inzwischen, dass jeder praktisch rund um die Uhr das Internet nutzen kann. Und auch Legal Highs -Kräutermischungen, die geraucht, geschnieft, geschluckt oder gespritzt werden - können ebenso unkompliziert online bestellt werden. Doch ab wann wird deren Konsum für die Gesundheit gefährlich? Und woran erkennt man, ob bereits eine Sucht besteht? Diese und andere Fragen haben Sie sich vielleicht schon einmal gestellt …

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat sich gemeinsam mit den regionalen Suchthilfeträgern das Ziel gesetzt, mit ihren Suchtpräventionsangeboten die Menschen unseres Landkreises zu stärken, sie für Suchtrisiken zu sensibilisieren und zu befähigen, eine Suchtentwicklung zu vermeiden. Deshalb findet vom 26.09. bis 30.09.2016 die landkreisweite Suchtwoche statt, zu der alle Interessierten, Betroffenen, Angehörigen und Professionelle herzlich eingeladen sind.

In diesem Jahr steht die landkreisweite Suchtwoche mit ihren vielfältigen regionalen Aktionen zum Thema Sucht unter dem Motto: „Bleib natürlich!“ Am Suchtfachtag, der am Montag, dem 26.09.2016 ab 9:30 Uhr im Bürgersaal Waren (Müritz) veranstaltet wird, werden interessante Fachvorträge zu den Themen Legal Highs, Langzeitfolgen von Cannabiskonsum, Medienabhängigkeit und Resilienz geboten. Die Fachreferenten und Suchthilfeakteure stellen sich gerne persönlich Ihren Fragen und geben Ihnen in ihren vielfältigen Angeboten einen Überblick über Hilfsmöglichkeiten. Schauen Sie doch einfach vorbei! Schirrmherr der Suchtwoche ist Landrat Heiko Kärger.

Das Programm zur Suchtwoche und zum Suchtfachtag finden Sie hier: http://suchtpraevention.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

 

Caritasdirektor Steffen Feldmann

Videoclips der Schuldnerberatung jetzt online: sechs 'Pleite - was nun?' Videoclips bei Caritas.de

Mit sechs Videoclips klären wir über Schulden auf. Was macht ein Gerichtsvollzieher? Was muss beim Inkasso beachtet werden? Solche Fragen werden in einfachen Worten und mit ein bisschen Witz von Laura und Basti dargestellt. 

Die Clips sind unter http://www.caritas.de/pleite-was-nun zusammen mit einer Reihe von weiteren Informationen zu finden. Sie können frei bei Präventionsveranstaltungen genutzt werden. Auf die Seite kann auch gerne verwiesen werden. Für weitere Fragen steht Ihnen Nicolas Mantseris   zur Verfügung.

So ernst die Themen auch sind, wichtig ist, dass Menschen mit Schulden sich die Clips gerne anschauen. Manche schriftliche Erklärungen sind in der Schuldnerberatung schwer zu verstehen. Die Videoclips sollen nun dabei helfen, einzelne sperrige Themen einfach zu erklären.
Die Clips stammen aus Neubrandenburg. Der Filmemacher Jens Lange (Flamencofilm) hat die Clips produziert. Und mit Laura und Basti haben wir zwei Laienschauspieler gewonnen, die selbst dabei gelernt haben. Und man sieht ihnen an, dass sie Spaß beim Drehen hatten.

 

Caritasdirektor Steffen Feldmann

Caritas Mecklenburg zum Wahlergebnis

Schwerin.07.09.2016. Ebenso, wie für die katholischen Erzbischöfe Dr. Heße und Dr. Koch, steht für die Caritas Mecklenburg die Respektierung des Wahlergebnisses sowie dessen wichtigen Signale an die Politik im Vordergrund. Ängste und Sorgen der Menschen sind real, Reaktionen hierauf müssen sich in den Debatten und Kompromissen des parlamentarischen Alltags wiederfinden.

Caritasdirektor Steffen Feldmann hofft, dass sich die AFD in der kommenden Legislaturperiode lösungsorientiert in die parlamentarische Arbeit einbringen wird. Es bedarf weniger Polarisierung und mehr gesellschaftlichen Zusammenhaltes. Angstmacherei und eine fremden- und ausländerfeindliche Politik wird sich gegen die Bemühungen des katholischen Wohlfahrtsverbandes und der Kirchen richten, einen respektvollen Umgang mit allen Gruppen in unserer Gesellschaft zu pflegen.

Die Caritas wird daher auch ihre sozialpolitische Verantwortung stärker in den Blick nehmen und fordert die an der Regierungsbildung beteiligten Politikerinnen und Politiker auf, in den Koalitionsverhandlungen mit Weitblick und sozialer Verantwortung zu agieren.

 

Kinder in der Autowerkstatt

Berufe(er)leben

Bei CARIbuni gibt es ein neues Projekt! Gemeinsam mit dem Behindertenverband Neubrandenburg e.V. hat die Caritas "Berufe(er)leben" gestartet. Hier geht es darum mit Kids zwischen 10 und 14 Jahren Berufe zu entdecken und zu erleben. Zuerst ging es mit vier Jungen und einem Mädchen zum Autohaus Wahl in Neubrandenburg. Die Kinder hatten die Möglichkeit die Werkstatt genauer zu erkunden, bei einem Ölwechsel zu assistieren und zuzuschauen wie ein Reifen neu aufgezogen wurde. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die freundlichen Mitarbeiter vom Autohaus Wahl. Bei einer weiteren Tour wurde dann einer Pferdewirtin über die Schulter schauen.

 

 

Szene bei CARIbuni auf dem Datzeberg

Stellenausschreibung

Die Caritas Mecklenburg e.V./ Kreisverband Mecklenburg-Strelitz sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt für unseren Dienst CARIbuni (stadtteilbezogener Familientreff) eine/n Diplomsozialarbeiter/ Diplomsozialpädagogen m/w oder Bachelor Soziale Arbeit. Es handelt sich um eine halbe Stelle als Elternzeitvertretung, befristet bis 30.06.2018. Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier .

Mehr zum Projekt finden Sie auf den Seiten von CARIbuni .

  

Keys of Hope

"Keys of Hope" ist eine Kampagne von Caritas international, die auf die Not der Flüchtlinge aufmerksam macht, ein Zeichen für menschliche Solidarität setzt und um Spenden für die Flüchtlingshilfe der Caritas wirbt.

Am 15. März 2016 jährt sich zum fünften Mal der Beginn des syrischen Bürgerkriegs. Derzeit leben rund acht Millionen Syrerinnen und Syrer als Binnenvertriebene auf der Flucht in ihrer Heimat, etwa 4,6 Millionen sind in die syrischen Nachbarländer Jordanien, Libanon, Irak sowie die Türkei geflohen. Rund 700.000 Syrerinnen und Syrer halten sich in der Europäischen Union auf. Diese Menschen lassen alles hinter sich – ihre Familie, ihre Freunde, ihr Zuhause. Mit ihnen reisen Angst und Unsicherheit, aber auch Träume und Hoffnungen. Hoffnung, vielleicht eines Tages wieder nach Syrien zurückkehren zu können. Eines aber begleitet viele Syrer auf ihrer Flucht: der eigene Haustürschlüssel – vielleicht aus Gewohnheit, vielleicht als Erinnerung an die vergangene Zeit und an zurückgelassenen Besitz, vielleicht auch in der Hoffnung, eines Tages wieder die Tür zum eigenen Zuhause aufschließen zu können. Der britische Reportage-Fotograf Bradley Secker hielt diese stummen Begleiter in seiner Fotostrecke „Syrian Nakbar“ erstmals fest und dokumentierte sie als Symbol für die Hoffnung von Flüchtlingen.  

 

Banner mit einem Kind als Gewichtheberin

Mach dich stark für Generationengerechtigkeit – die Caritas-Kampagne 2016

Der demografische Wandel bringt unser solidarisches Sozialsystem, den Generationenvertrag, ins Wanken. Politische Forderungen zur Generationengerechtigkeit stehen daher im Zentrum der Caritas-Kampagne 2016. Aber es geht auch um das Zusammenwirken von Jung und Alt, den Zusammenhalt zwischen den Generationen und innerhalb jeder Generation.

Deshalb ist die Caritas-Kampagne 2016 auch eine Mitmach-Kampagne:

  • Wir laden alle ein mit uns auf einer virtuellen Demografie-Demo Gesicht zu zeigen! Mitdemonstrieren ist ganz einfach: Auf www.starke-generationen.de Foto hochladen, Zeitmaschine starten und eine Forderung unterstützen. Sie können auch eigene politische Forderungen formulieren. Mit einem Klick landen Sie in unserem bunten Demonstrationszug. Wir mögen zwar alt aussehen – aber wir machen uns stark für Generationengerechtigkeit!
  • Von März bis Oktober steigen die Bundesgenerationenspiele 2016 – eine Aktion, die spielerisch verschiedene Generationen und Nationen zusammenbringen möchte. Jeder kann mitmachen, ob beim Sommerfest, Pfarrfest oder auf der Willkommensfeier für Flüchtlinge. Die Spiele werden dezentral von Caritasverbänden und Einrichtungen vor Ort organisiert. Näheres finden Sie unter www.bundesgenerationenspiele.de
  • Alle Informationen und die ausführlichen sozialpolitischen Positionen zur Caritas-Kampagne finden Sie unter www.caritas.de/starke-generationen
  • In den sozialen Netzwerken ist die Kampagne mit #generationengerecht unterwegs, nutzen auch Sie den Hashtag
  
Flüchtlinge nutzen die Kleiderkamm der Caritas

Kleiderkammer der Caritas in Neubrandenburg

Seit mehr als 20 Jahren betreibt die Caritas eine Kleiderkammer in ihrem Beratungszentrum, Heidmühlenstraße 17. Bedürftige, auch Flüchtlinge, können sich selbst die Stücke aussuchen und gegen eine kleine Schutzgebühr mitnehmen.

Die Kleiderkammer hat jeden Dienstag von 9 - 12 Uhr und Donnerstag von 12.30 - 15.00 Uhr geöffnet.

Mögliche Kleiderspenden, auch Schuhe und Heimtextilien können zu den üblichen Öffnungszeiten im Sekretariat des Beratungszentrum oder im Haus der Caritas, Ziegelbergstraße 16 abgegeben werden.  


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Haus der Caritas am Pferdemarkt 

Projekt "Hilfe zur Arbeit"

Am Pferdemarkt 2
17033 Neubrandenburg

Herr Schnell
Frau Werner
  

Telefon: (0395) 5 66 49 14
Fax. (0395) 5 66 53 12
E-Mail: hza-nbdg@caritas-mecklenburg.de