Alltagsdeutsch lernen

Deutschkurs auf dem Datzeberg

Bei CARIbuni ist ein Deutschkurs für Alltagsdeutsch gestartet. Wer Interesse an dem Kurs hat, kann sich gerne an die Mitarbeiter von CARIbuni wenden. Weitere Information auch auf englisch und arabisch

 
Kontakt

Caritas Mecklenburg e.V.
Heidmühlenstraße 17
17033 Neubrandenburg
Tel: 0395 / 581 450
Fax: 0395 / 581 45-69
Kontakt

 
Telefonseelsorge
Verweis auf Telefonseelsorge

 

 

 

 

 

 

 

 
Caritas Mecklenburg e.V. - Kreisverband Mecklenburg-Strelitz  

 Aktuelles 


Zuzia bekommt Hilfe - bericht des NDR

NDR - Fernsehen berichtet über Spendenaktion

Mit einem ausführlichen Beitrag wurde über die Spendenaktion der Caritas für das polnische Mädchen Zuzia berichtet. Zuzia lebt mit ihren Eltern in Stettin und ist auf intensive physiotherapeutische Unterstützung angewiesen, die nicht, bzw. nicht im erforderlichen Maß vom polnischen Gesundheitssystem getragen werden. Der polnische Kollege Krzysztof Jastrzebski aus Neubrandenburg unterstützt wie viele polnische Sammlerinnen und Sammler die Familie, in dem er Plaste-Deckel sammelt, die in Polen für das Recycling genutzt werden. Dafür bekommt er auch aus Neubrandenburg viel Unterstützung, so dass er regelmäßigen mit einem Kofferraum voll Plaste-Deckel in seine alte Heimat fährt. Jetzt hat der NDR (ab Minute 11.15)  sehr einfühlsam über die Familie von Zuzia und das Engagement in Neubrandenburg berichtet.

 

Café International

Cafe International in Neubrandenburg

Am 24. Mai wurde das Cafe International offiziell mit einer kleinen ökumenischen Segensfeier eröffnet. Das Interesse war groß und viele Gäste hatten im Anschluss noch Zeit  zum Gespräch. Hier geht es zu einer kleinen Bildergalerie .

The Café International was officially opened with a ecumenical blessing at May, 24th. Many people came. The guests had the possibility to meet afterwards. Here you will find some impressions .

    

Caritas-Logo auf der außenseite des Betreuten Wohnen

Verabschiedung des langjährigen Vorstandsmitglied Franz Kokert bei der letzten Mitgliederversammlung

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Kreisverbandes wurde auch der Vorstand neu gewählt. Vorab wurde Franz Kokert aus der Vorstandarbeit verabschiedet. „Ganz herzlichen Dank für das ehrenamtliche Engagement“, so der Kreisgeschäftsführer Herr Witkowski, dem dieser Dank für das treue Engagement besonders wichtig war, sowohl gegenüber Herrn Kokert als auch den wieder gewählten Vorstandmitgliedern. Neu dazu gewählt wurde auch Friederike Dick, die schon lange im ehemaligen Kreisverband Güstrow-Waren aktiv war. Damit ist die Neustrukturierung des Kreisverbandes auch formal umgesetzt. Seit 01.01.2016 gehört der gesamte mecklenburgische Teil unseres Landkreises vollständig zum Kreisband Mecklenburg-Strelitz.
Dem Vorstand gehören jetzt folgende Mitglieder an:

  • Frau Friederike Dick
  • Frau Walburga Koppetsch
  • Herr Werner Frost
  • Herr Michael Nötzel
  • Herr Burkhard Räuber

Neben der Neustrukturierung und den Vorstandswahlen war auch der Bericht aus der Caritasarbeit wichtig. Dazu gehörte unter anderem auch die Fertigstellung der Seniorenwohnanlage im Herbst 2015, siehe Bild links.

 

Logo von Stromsparcheck

Stromsparcheck in Neubrandenburg bei Facebook

WER KANN AM STROMSPAR-CHECK TEILNEHMEN? Beziehen Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld? Besitzen Sie einen lokalen Sozialpass (Familienpass)? Erhalten Sie einen Kinderzuschlag? Beziehen Sie eine nur geringe Rente? Liegt Ihr Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag? Dann können Sie am Stromspar-Check teilnehmen!

WAS PASSIERT BEIM STROMSPAR-CHECK?
Das Stromspar-Team kommt zu Ihnen ins Haus und überprüft Ihren Stromverbrauch. Sie bekommen die ersten Tipps, wie Sie in Ihrem Haushalt Strom und damit bares Geld sparen können. Bei einem zweiten Besuch des Stromspar-Teams erhalten Sie kostenlose Soforthilfen wie Energiespar- und LED-Lampen, schaltbare Steckdosenleisten, TV-Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren und Strahlregler für Wasserhähne, die nach Bedarf auch sofort montiert werden. Darüber hinaus erhalten Sie einen individuellen Stromspar-Fahrplan und qualifizierte Tipps wie Sie Ihren Stromverbrauch mit einfachen Mitteln weiter reduzieren können.

WER MACHT DEN STROMSPAR-CHECK?
Die Stromsparhelferinnen und -helfer, die zu Ihnen nach Hause kommen, sind für diese Beratung umfassend qualifiziert. Über 100 Stunden Schulung und die tägliche Arbeitspraxis machen sie zu erfahrenen Ratgeber, die Ihnen dabei helfen, Energie zu sparen. Die Stromsparhelfer kennen als ehemalige Langzeitarbeitslose die Alltagsprobleme von Haushalten mit geringem Einkommen aus eigener Erfahrung.

 

Geldscheine und Münzen

Infoheft 2016 der sozialen Schuldnerberatung

Der Jahresbericht der sozialen Schuldnerberatung ist in diesem Jahr mit einer Reihe von Informationen für Ratsuchende gefüllt. Er liegt in unserer Beratungsstelle aus und kann hier heruntergeladen werden.   

  

Keys of Hope

"Keys of Hope" ist eine Kampagne von Caritas international, die auf die Not der Flüchtlinge aufmerksam macht, ein Zeichen für menschliche Solidarität setzt und um Spenden für die Flüchtlingshilfe der Caritas wirbt.

Am 15. März 2016 jährt sich zum fünften Mal der Beginn des syrischen Bürgerkriegs. Derzeit leben rund acht Millionen Syrerinnen und Syrer als Binnenvertriebene auf der Flucht in ihrer Heimat, etwa 4,6 Millionen sind in die syrischen Nachbarländer Jordanien, Libanon, Irak sowie die Türkei geflohen. Rund 700.000 Syrerinnen und Syrer halten sich in der Europäischen Union auf. Diese Menschen lassen alles hinter sich – ihre Familie, ihre Freunde, ihr Zuhause. Mit ihnen reisen Angst und Unsicherheit, aber auch Träume und Hoffnungen. Hoffnung, vielleicht eines Tages wieder nach Syrien zurückkehren zu können. Eines aber begleitet viele Syrer auf ihrer Flucht: der eigene Haustürschlüssel – vielleicht aus Gewohnheit, vielleicht als Erinnerung an die vergangene Zeit und an zurückgelassenen Besitz, vielleicht auch in der Hoffnung, eines Tages wieder die Tür zum eigenen Zuhause aufschließen zu können. Der britische Reportage-Fotograf Bradley Secker hielt diese stummen Begleiter in seiner Fotostrecke „Syrian Nakbar“ erstmals fest und dokumentierte sie als Symbol für die Hoffnung von Flüchtlingen.  

 

Banner mit einem Kind als Gewichtheberin

Mach dich stark für Generationengerechtigkeit – die Caritas-Kampagne 2016

Der demografische Wandel bringt unser solidarisches Sozialsystem, den Generationenvertrag, ins Wanken. Politische Forderungen zur Generationengerechtigkeit stehen daher im Zentrum der Caritas-Kampagne 2016. Aber es geht auch um das Zusammenwirken von Jung und Alt, den Zusammenhalt zwischen den Generationen und innerhalb jeder Generation.

Deshalb ist die Caritas-Kampagne 2016 auch eine Mitmach-Kampagne:

  • Wir laden alle ein mit uns auf einer virtuellen Demografie-Demo Gesicht zu zeigen! Mitdemonstrieren ist ganz einfach: Auf www.starke-generationen.de Foto hochladen, Zeitmaschine starten und eine Forderung unterstützen. Sie können auch eigene politische Forderungen formulieren. Mit einem Klick landen Sie in unserem bunten Demonstrationszug. Wir mögen zwar alt aussehen – aber wir machen uns stark für Generationengerechtigkeit!
  • Von März bis Oktober steigen die Bundesgenerationenspiele 2016 – eine Aktion, die spielerisch verschiedene Generationen und Nationen zusammenbringen möchte. Jeder kann mitmachen, ob beim Sommerfest, Pfarrfest oder auf der Willkommensfeier für Flüchtlinge. Die Spiele werden dezentral von Caritasverbänden und Einrichtungen vor Ort organisiert. Näheres finden Sie unter www.bundesgenerationenspiele.de
  • Alle Informationen und die ausführlichen sozialpolitischen Positionen zur Caritas-Kampagne finden Sie unter www.caritas.de/starke-generationen
  • In den sozialen Netzwerken ist die Kampagne mit #generationengerecht unterwegs, nutzen auch Sie den Hashtag
  
Flüchtlinge nutzen die Kleiderkamm der Caritas

Kleiderkammer der Caritas in Neubrandenburg

Seit mehr als 20 Jahren betreibt die Caritas eine Kleiderkammer in ihrem Beratungszentrum, Heidmühlenstraße 17. Bedürftige, auch Flüchtlinge, können sich selbst die Stücke aussuchen und gegen eine kleine Schutzgebühr mitnehmen.

Die Kleiderkammer hat jeden Dienstag von 9 - 12 Uhr und Donnerstag von 12.30 - 15.00 Uhr geöffnet.

Mögliche Kleiderspenden, auch Schuhe und Heimtextilien können zu den üblichen Öffnungszeiten im Sekretariat des Beratungszentrum oder im Haus der Caritas, Ziegelbergstraße 16 abgegeben werden.  


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Haus der Caritas am Pferdemarkt 

Projekt "Hilfe zur Arbeit"

Am Pferdemarkt 2
17033 Neubrandenburg

Herr Schnell
Frau Werner
  

Telefon: (0395) 5 66 49 14
Fax. (0395) 5 66 53 12
E-Mail: hza-nbdg@caritas-mecklenburg.de