Kontakt

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Klosterstraße 24
19053 Schwerin

Telefon: 0385/591 690
Fax:      0385/591 69 23
E-Mail:behindertenhilfe-schwerin@caritas-mecklenburg.de

Ansprechpartner:
Rainer Jung
Bernarde Hartrampf-Yovogan

 

 
Initiativkreis für Menschen mit Handicap

Der Initiativkreis für Menschen mit Handicap, eine Selbsthilfegruppe unter dem Dach der Caritas, hat sich in der Stadt Schwerin umgeschaut und zeigt Fotos unter dem Blickwinkel der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.
Hier bekommen Sie einen Einblick in die Fotoausstellung....
und zum Thema Inklusion...  . (pdf - Dokumente)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Ausstellung kann ausgeliehen werden!

 
Ambulante Behindertenhilfe  

Sozialpädagogische Assistenz in der eigenen Häuslichkeit

 

Helferinnen mit Rollstuhlfahrerin

Die Assistenz ist ein betreutes Wohnen für Menschen mit einer vorwiegend körperlichen Behinderung. Das Angebot richtet sich an erwachsene Männer und Frauen, die allein oder mit einem Partner in ihrer eigenen Wohnung leben und dort infolge ihrer Behinderung Hilfe benötigen. Die Unterstützung erfolgt meist in Form von Hausbesuchen.

Das Angebot der Assistenz umfasst: die Absicherung der materiellen Lebensgrundlagen, die Beratung und Begleitung bei der Suche nach geeignetem Wohnraum, das Sicherstellen der medizinischen/pflegerischen/therapeutischen Versorgung, die Absicherung der materiellen Lebensgrundlagen, die Hilfe im hauswirtschaftlichen Bereich und bei der Haushaltsführung, die Unterstützung bei der Tagesstrukturierung und Freizeitgestaltung, das Mobilitätstraining und eine Beratung zu allen behindertenrelevanten Themen.

 

Schulbegleiter / Integrationsbegleiter in Schule und Hort

 

Schulbegleiter und Integrationshelfer begleiten Kinder ab 3 Jahre und Jugendliche in der Kita oder in Schule und Hort. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche durch Einzelförderung, indem sie z.B. Schüler bei der Bearbeitung von Arbeitsmaterialien anleiten oder Kitakinder in den Beschäftigungszeiten anleiten. Die Unterstützung bei der Eingliederung in die Klassengemeinschaft oder Kitagruppe geschieht, indem sie die Kommunikation fördern und ihnen bei der Bewältigung von Konflikten und in Krisen beistehen. Auch bei lebenspraktischen Verrichtungen, wie beim Essen und Trinken, bei der Mobilität oder bei Pflegetätigkeiten, wird geholfen.

 

► Für diesen Dienst suchen wir noch Sozialassistenten, Familienpfleger, Erzieher, Sozialpädagogen oder ähnliche Berufsgruppen.

Weitere Angebote

 

Der Teeny-Treff ist ein Gruppenangebot für Kinder und Jungendliche mit Behinderung, die sich jeden Mittwoch (außer in den Ferien) im Stadtteiltreff Krebsförden treffen.

Die Mitarbeit in Selbsthilfegruppen, wie dem Initiativkreis, der sich für die Barrierefreiheit in Schwerin einsetzt, oder dem Aktivtreff, der Freizeitaktivitäten für Menschen mit Behinderung organisiert und durchführt.

Die Gruppenangebote des Ökumenischen Kreises für Menschen mit Handicap (in Kooperation mit dem Diakoniewerk Neues Ufer gGmbH), wie das Große Treffen, Freitagsfrühstück oder jahreszeitliche Feiern.