Kontakt


Ökumenischer ambulanter Kinderhospizdienst OSKAR

Kreisverband Rostock


Barnstorfer Weg 37
18057 Rostock
Tel: 0381 - 40 31 02 -02
Telefax: 0381 - 40 31 02-03

E-Mail: kinderhospiz@rostocker-stadtmission.de 

Leitung: Madleen Grolle-Döhring
Rostocker Stadtmission

 
Richard-Siegmann-Medaille

Der ökumenische ambulante Kinderhospizdienst OSKAR erhielt die Medaille der Richard-Siegmann-Stiftung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 
Positive Resonanz

Artikel Förderung der Hanseatischen Bürgerstiftung:

Förderung.

Artikel auf "kirche-mv.de" über den Kinderhospizdienst Oskar - hier .

Artikel über den Besuch der Werkstattschule:

WiR (externer Link)

 
Sie können helfen
Bank
Evangelische Bank e.G.
IBAN: DE59 5206 0410 0006 4002 64
BIC: GENODEF1EK1
Kennwort: Ambulanter Kinderhospizdienst
 
 

Kinderhospizarbeit


In Deutschland leben etwa 22.000 Kinder, die lebensverkürzend erkrankt sind. Ungefähr 1500 Kinder sterben jährlich an der Folgen ihrer Erkrankung. Vielen Menschen sind diese Zahlen unbekannt. Unbekannt sind auch die zusätzlichen Probleme mit denen sich Familien mit einem schwer erkrankten Kind auseinandersetzen müssen. Der Alltag ist oftmals geprägt von enormen Belastungen, Ängsten, Fragen und Hoffnung. Die Ambulante Kinderhospizarbeit versucht die Chancen und Veränderungspotentiale in den Familien zu entdecken und zu aktivieren und die unterschiedlichen Möglichkeiten aufzuzeigen, die in einer ambulanten Begleitung durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen liegen.


Ambulanter Kinderhospizdienst „OSKAR“


Die Rostocker Stadtmission und die Caritas Rostock sind Träger des ökumenischen ambulanten Kinderhospizdienstes „OSKAR“.
Der ambulante Kinderhospizdienst „OSKAR“ macht es sich zur Aufgabe, lebensverkürzend erkrankte Kinder und deren Familien ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung in ihrem Alltag zu unterstützen
Der Dienst wird durch ehrenamtlich tätige Mitarbeitende geleistet, die eigens für die Kinderhospizarbeit ausgebildet worden sind.“
Unser Angebot richtet sich an das erkrankte Kind, an Eltern, Geschwister, Angehörige und Freunde. Unsere Arbeit erfolgt in enger Absprache mit den Eltern, die wir als Fachleute für die Belange ihres Kindes ansehen und respektieren.
Unser Ziel ist „Nicht für die Familien etwas zu tun, sondern gemeinsam mit ihnen“.
Möglich sind:


• Einzelberatungen und Begleitung in Krisensituationen
• Familienentlastende Begleitung zuhause oder auch im Krankenhaus
• Zeit für Gespräche, Zuhören, Dasein
• Individuelle Hilfen zur Bewältigung des Alltages
• Regelmäßige Begleitung der Geschwisterkinder und weiterer Familienangehörigen
• Palliativberatung (Möglichkeiten zur Symptomlinderung und zum Erhalt von Lebensqualität)
• Kooperation mit allen an der Betreuung beteiligten Personen
• Kontaktaufbau und Vermittlung zu Seelsorgern, Psychologen, etc.



Verantwortliche Koordinatorin und Ansprechpartnerin für Kinderhospizdienst OSKAR

Madlen Grolle-Döhring
(Bewegungstherapeutin und Diplom Pädagogin)