Kontakt
Sozialdienst katholischer Frauen e. V.
Ortsverein Wismar
Turnerweg 10
23970 Wismar
Telefon: 03841 / 704626
Fax: 03841 / 222462
email: skf.wismar@t-online.de

Leitung:
Frau Birgit Lang (Dipl. Sozialpädagogin)

Verwaltung:
Frau Petra Bartsch

Mitarbeiterinnen:
Frau Conny Kühn
(Dipl. Sozialpädagogin/Mediatorin)
Frau Helga Bolinius
(Dipl. Sozialpädagogin)
Frau Jutta Kaczmarek
(Systemische Familientherapeutin)
Frau Anja Wegener
(Dipl.Sozialpädagogin/
Kinderschutzfachkraft)
Yvonne Reichert
(Dipl. Sozialpädagogin)

Öffnungszeiten
Di, Do, Fr
8.00 - 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Familiencafe
2. und 4. Mittwoch im Monat
10 – 12 Uhr

Schülertreff
folgende Termine am Montag
von 15 - 17 Uhr
9./23. Januar, 20. Februar,6./20.März,
24. April, 8./22. Mai,12./26. Juni,
10. Juli, 11./25. September,9. Oktober,
6./20. November, 11. Dezember 2017

Elterntraining Triple-P
02. März 2017
5x jeden Donnerstag+4xAusprobieren in der Kindergruppe
15.30 – 18.00 Uhr
mehr Infos zum Kurs (pdf Dokument)

Kindersachenflohmarkt
11. März     2017 von 9-12 Uhr
7.Oktober   2017 von 9-12 Uhr
Fest der Begegnung
14.Juni 2017 von 15-18 Uhr

Sommerfest
Vereinsfest für betreute Familien und Vereinsmitglieder
10.Juli 2017
15 Uhr Kaffee & Kuchen
16 Uhr Puppentheater

Advendskränze basteln
29. November 2017
16 - 18 Uhr
 
Sozialdienst katholischer Frauen e.V. in Wismar  
Sozialdienst katholischer Frauen e. V. (SkF) in Wismar
 
Haus Beratungsstelle Wismar
Einrichtung des SkF  im „St. Laurentius Haus“
 
Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) e.V. ist ein Frauen- und Fachverband u.a. der Kinder- und Jugendhilfe und bietet vor allem Hilfe für Frauen und Familien an. Er ist ein Verband im Deutschen Caritasverband.
Der SkF e.V. in Wismar besteht seit 1992. Seit dieser Zeit ist der SkF e.V. in dem Bereich Hilfen zur Erziehung in der Hansestadt Wismar sowie dem Landkreis Nordwestmecklenburg tätig.
Unser Leistungsangebot umfasst ambulante Erziehungshilfen:

• Erziehungsbeistand § 30 SGB VIII
• Hilfe für junge Volljährige § 41 in Verbindung mit § 30 SGB VIII
• Sozialpädagogische Familienhilfe § 31 SGB VIII

Im Haus arbeiten wir mit den anderen Beratungsstellen eng zusammen. Dies sind die Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Erzbistums Hamburg sowie die Caritasberatungsstelle mit der Schwangerschaftsberatung und dem Betreuungsverein.
Wir beraten:
• kostenlos
• unabhängig von Konfession, Alter und Familienstand
• wir unterliegen der Schweigepflicht

Wer kann Erziehungshilfe in Anspruch nehmen?
Einige Eltern brauchen eine Zeit lang intensivere Hilfe bei der Erziehung.
Die Arbeit unserer Mitarbeiter zielt darauf, die Eltern so zu unterstützen, dass sie mit ihren Kindern und als Familie auf Dauer zu Recht kommen.

Wir begleiten und unterstützen Sie bei:
• Stärkung der Erziehungskompetenzen der Eltern,
• schulischen Problemen Ihrer Kinder
• Organisation des Familienalltags
• familiären Konflikten und Krisensituationen,
• psychischen Problemen,
• der Haushaltsführung,
• behördlichen Angelegenheiten,
• schwierigen Phasen in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, zum Beispiel bei Konflikten in der Pubertät, bei problematischen Übergängen (etwa einem Wechsel der Schule oder dem Beginn einer Ausbildung) oder bei fehlender Förderung.

Wer trägt die Kosten?
Die Inanspruchnahme von Erziehungshilfen ist für die Familien, Alleinerziehende und junge Volljährige kostenlos. Die Kosten trägt das örtliche Jugendamt.
Weiterhin bieten wir an:
• Allgemeine Erziehungsberatung
• Schülertreff (14tägig)
• Familiencafe (2. und 4. Mittwoch im Monat)
• Elterntraining Triple-P 2x jährlich
• Verschiedene Gemeinschaftsaktivitäten mit Familien(Ausflüge, Feste)
• Erlebnispädagogische Fahrten mit Kindern & Jugendlichen