Direkt-Links
Spenden für unsere Ukrainehilfe
Hier können Sie ONLINE SPENDEN für unsere Ukrainehilfe.

Mehr Informationen über unsere Hilfen in der Ukraine bekommen Sie Sie hier .
Soziales Engagement

 

Bundesfreiwilligendienst 
in Mecklenburg  

Logo Freiwilliges Soziales Jahr

Smartphoneqrcode: BFD

qrcode

Film zum Freiwilligendienst  

Ferienjobs und Praktika

Foto: Thees

Hier Angebote für Euch!

Telefonseelsorge
Wir sind auch im Facebook
 
Kampagne 2015

Stadt-Land-Zukunft

CARITASKAMPAGNE 2015  mehr

Bitte klicken Sie auf das Bild zum Kampagnenspot auf Youtube!

Das CARImobil in Pasewalk unterwegs  bitte hier zum Video!

Welche Ideen helfen ländlichen Regionen, trotz des demografischen Wandels lebenswert und lebendig zu bleiben? Antworten sammelt diese Online-Plattform: Projekte und Initiativen, die kreative Lösungen für Herausforderungen vor Ort sind. Sie fungiert auch als Problem-Melder: Wo trifft der Wandel das Land und seine Menschen am härtesten? mehr

 
Stellenangebote

Der ökumenische Hospizdienst in Schwerin und Wismar in Trägerschaft von Caritas und Diakonie sucht eine koordinierende Fachkraft m/w in Teilzeit (25 Wochenstunden) mehr

---------------------------------------------------------------------

Die Caritas Mecklenburg e.V. / Kreisverband Westmecklenburg sucht ab sofort für Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz in Wismar

Diplomsozialarbeiter / Diplomsozialpädagogen m/w mehr

 -------------------------------------------------------


Die Caritas Mecklenburg e.V. /Kreisverband Mecklenburg-Strelitz sucht ab sofort bzw. zum 01.05.2015

zwei Sozialpädagogen/innen/ Sozialarbeiter/innen (Dipl. o. BA) mit staatl. Anerkennung oder alternativ staatlich anerkannte Erzieher/innen oder Heilerziehungspfleger/innen

für 0,75 VZÄ (30 Wochenstunden) zunächst für 1 Jahr befristet für das katholische  Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth in Neustrelitz / Stationärer Bereich mehr

 --------------------------------------------------------------

Für professionelle Unterstützung suchen wir in unserem Team für Schwerin und die Landkreise Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg ... mehr Info

 - Personen ohne besondere pädagogische Qualifikation

 - Personen mit grundlegenden Qualifikation, wie z.B. Sozialassistenten, Familienpflegern

Besonders dringend suchen wir:

- Qualifizierte Fachkräfte, wie z.B. Sozialpädagogen, Erzieher, Heilerziehungspfleger

 

 

 

Die Caritas Mecklenburg e.V. sucht zum 01.09.2015 für 15 Std. eine/n Heilpädagogische Fachkraft Sozialpädagogen / Sozialarbeiter (Dipl. / B.A.) oder einen erfahrenen Erzieher im Bereich der Ambulanten Behindertenhilfe zur Integrationsbegleitung an der Schule Vellahn mehr

-----------------------------------------------------------------------

Die Caritas Mecklenburg e.V. sucht zum 01.09.2015 für 32 Std. eine/n Sozialpädagogen / Sozialarbeiter (Dipl. / B.A.)

oder einen erfahrenen Erzieher
im Bereich der Ambulanten Behindertenhilfe zur Integrationsbegleitung in Schwerin.
Es handelt sich um Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche. Die Fachkraft soll den Jugendlichen nach seinen individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten unterstützend und reflektierend zur Seite stehen. mehr

--------------------------------------------------------

Für unsere Geschäftsstelle in Schwerin suchen wir im Rahmen einer Altersnachfolge spätestens zum 01.10.2015 eine/einen

 Lohnbuchhalter/inin Vollzeit oder Teilzeit mehr

----------------------------------------------------- 

Die Caritas Mecklenburg e.V. / Kreisverband Rostock, Fachdienst Suchthilfe sucht ab August

eine päd. Fachkraft / Sozialassistenten / medizinisches Fachpersonal / Erzieher (m/w) mehr

 
Weitere Links

 

 Logo Sozialcourage

 

YOUTUBE-Kanal der Caritas in Deutschland

 
Wohlfahrtsmarken

 
Schuldnerberatung online
 
Wir. Erfolg braucht Vielfalt
Logo: Wir. Erfolg braucht Vielfalt
 
Caritaskreisgeschäftsführer Günter Jeschke verabschiedet

Caritaskreisgeschäftsführer Günter Jeschke hat die Neubrandenburger Caritas in eine neue Ära geführt

Goldenes Ehrenzeichen zum Abschied aus dem aktiven Dienst der Caritas

Neubrandenburg. Am Freitag, den 26. Juni 2015, wurde Günter Jeschke in einem Gottesdienst in der St. Josef/St. Lukas-Kirche im Neubrandenburger Heidmühlenweg verabschiedet.

Das Pontifikalamt feierte Weihbischof Norbert Werbs. Durch den Caritasdirektor Steffen Feldmann wurde ihm das "Goldene Ehrenzeichen" des Deutschen Caritasverbandes" verliehen. Viele Wegbegleiter, Mitarbeitende, Angehörige und Freunde nutzten diesen Tag, um Dank und Anerkennung für seine Verdienste auszusprechen. 35 Jahre im Dienst der Caritas Mecklenburg hat Günter Jeschke hinter sich, 22Jahre war er Geschäftsführer des Caritas-Kreisverbandes Mecklenburg - Strelitz und Heimleiter im Altenpflegeheim Elisabeth Rivet. Jeschke hat einen entscheidenden Anteil daran, dass der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in der Region zu einem bedeutenden Sozialträger im Osten Mecklenburgs geworden ist. Das Beratungs- und Hilfsangebot der Caritas umfasst nicht weniger als 24 Einzeldienste zwischen Mirow und Friedland; von der Mobilen Jugendarbeit über den Carisatt-Laden für Bedürftige.  

 

Von der Sucht- und Schuldnerberatung bis hin zur Begleitung von fremdsprachigen Strafgefangenen in Neubrandenburg und Neustrelitz. Seit dem 1. April 1991 leitete er das Katholische Altenpflegeheim Elisabeth Rivet in Neubrandenburg. Im April dieses Jahres gab er seinen Posten an Thomas Witkowski als neuen Heimleiter ab. Witkowski übernimmt auch die Funktion des Kreisgeschäftsführers.

Fotos: Weihbischof Norbert Werbs gratuliert zur Verleihung der Ehrennadel und Günter Jeschke im Kreis seiner Wegbegleiter

 
Weihbischof Norbert Werbs
 

Caritasdirektor Steffen Feldmann überbrachte Glückwünsche zum 75. Geburtstag des Vorsitzenden der Caritas Mecklenburg, Weihbischof  Norbert Werbs

...…..wo immer Sie in Mecklenburg sind, ist Kirche.

Schwerin. 20. Mai 2015. Nach einem Pontifikalamt zum 75. Geburtstag von Weihbischof Norbert Werbs,  in der Schweriner Propsteikirche St. Anna,  fand ein Empfang mit rund 160 geladenen Gästen im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais statt. Während des Empfangs sprach auch Caritasdirektor Steffen Feldmann ein Grußwort an Weihbischof Norbert Werbs, der den Verband seit 1983 als Vorsitzender führte.

Caritasdirektor Feldmann: "Sie haben die Caritas in der Vor- und Nachwendezeit geprägt. Zuerst als die dem politischen System geschuldete schützende Hand und später, in der Wachstumsphase, als weiser Entscheider.

Foto: Erzbistum Hamburg/K. Erbe

Die Caritas Mecklenburg verdankt dieser Eigenschaft ihre heutige Situation, ein fachlich wie finanziell gesund aufgestellter Verband, der an vielen Stellen unseres Landes in solidarischer Gemeinschaft einen der Grundvollzüge unserer Kirche - die Diakonia - sorgsam lebt."  Feldmann weiter: " Sie haben geteilt. Sie haben sich angenommen. Sie haben geheilt. Sie haben mitgetragen. Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank!“

Mit dem 75. Geburtstag und dem vom Papst angenommen Versetzungsantrag in den Ruhestand, endet auch nach Satzung der Caritas Mecklenburg, der Vorsitz für die Caritas Mecklenburg e. V.. Der stellvertretendende Vorsitzende, Hans-Joachim Gudde aus Wismar, wird nun die Aufgaben übernehmen, bis ein neuer Vorsitzender vom Erzbischof in Hamburg benannt wird.

Norbert Werbs wurde am 20. Mai 1940 in Warnemünde geboren. 1964 wurde er in Rostock zum Priester geweiht. Danach arbeitete er zunächst als Kaplan in Neubrandenburg und von 1966 bis 1971 als Assistent am Philosophisch-Theologischen Studium in Erfurt. 1971 wurde er Kaplan der katholischen Gemeinde in Parchim, die er von 1973 bis 1975 als Pfarrer leitete. Danach war er Pfarrer in Neubrandenburg. 1981 wurde er zum Weihbischof in Schwerin ernannt und in Rostock zum Bischof geweiht. Seit 1995 war er Weihbischof und Bischofsvikar im Erzbistum Hamburg.Seit 1983, mit kurzer Unterbrechung Vorsitzender der Caritas Mecklenburg.

 
Benefizessen

Benefizessen im Schloß Dreilützow

3.300 Euro für Flüchtlingshilfe der Caritas in der Ukraine

Am Sonntagabend, dem 8. März, fanden 130 Menschen aus der Region den Weg zum diesjährigen Benefizessen im Schloss Dreilützow. Thema des Abends war die Situation von Binnenflüchtlingen innerhalb der Ukraine. Einen Einblick in die Arbeit vor Ort in der Ukraine gab Igor Hrywnak von der Caritas in Ivano Frankiwsk. Er zählte auf, welche Hilfsaktionen in den vergangenen Monaten angelaufen sind und wer diese Hilfe möglich machte. Unterkunft, Kleidung, psychosoziale Betreuung, Schulsachen für Kinder, sind nur einige dieser Dinge.

Für viele Binnenflüchtlinge gibt es derzeit kein zurück, so dass eine langfristige Integration dieser Menschen im Westen der Ukraine notwendig wird. Dazu gehört auch das Thema Arbeit für die von der Krim und uns der Ostukraine geflohenen Menschen. Die hohe Teilnehmerzahl ist sicher auch der Brisanz des Themas geschuldet.

Vortrag

Auf Einladung der Caritas weilte auch der Gesandte Botschaftsrat Oleg Mirus von der Ukrainischen Botschaft aus Berlin unter den Gästen. In seinen Worten wurde die Vielzahl der Probleme in der Ukraine besonders deutlich. Er würdigte ausdrücklich die Arbeit der Nichtregierungsorganisationen und bezeichnete sie als eine große Unterstützung ohne die es derzeit kaum geht.

Bei leckerem Essen, es gab ukrainischen Borschtsch, Pampuschkas, Wein und Tee mit Warenje, kam es zu vielen Gesprächen zwischen den Gästen an diesem Abend. Die eingegangenen Spenden in Höhe von 3.300 EURO werden an die Caritas in Ivano-Frankiwsk überwiesen. Mit diesem Geld kann nun ganz individuell Binnenflüchtlingen geholfen werden. Schloss Dreilützow bedankt sich bei allen Besuchern und Unterstützern diesen Benefizessens. Insbesondere beim Handelshof, dem Biomarkt Karo und dem Getränkehandel Liermann & Haenning.