Direkt-Links
Spenden für unsere Ukrainehilfe
Hier können Sie ONLINE SPENDEN für unsere Ukrainehilfe.

Mehr Informationen über unsere Hilfen in der Ukraine bekommen Sie Sie hier .
Flucht
Soziales Engagement

Ferienjobs und Praktika

Foto: Thees

Hier Angebote für Euch!

Telefonseelsorge
Wir sind auch im Facebook
 
Caritaskampagne 2016
 
Stellenangebote

STELLENANGEBOTE

Foto: Caritas/KNA

 

Wir suchen ab sofort Mitarbeiter/innen (m/w) für den Bereich der Integrationsbegleitung in Retgendorf mehr und Bobitz  mehr

--------------------

Für die Caritas Sozialstation in Warnemünde suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Pflegefachkraft (m/w) in der häuslichen Alten- und Krankenpflege mehr
---------------------

Beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Wismar ist ab sofort eine Stelle als Sozialpädagoge (in) zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt: Teilzeit (mind. 20 h+) mehr

---------------------

Wir suchen zum 01.03.2017 als Verstärkung im ökumenischen Hospizdienst in Güstrow eine koordinierende Fachkraft (m/w) in Teilzeit mehr

----------------------

Für die Caritas-Sozialstation in Schwerin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Alten-/Krankenpflegehelferin m/w in der häuslichen Alten- und Krankenpflege mehr

----------------------

Für die Caritas Sozialstation Schwerin suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Pflegefachkraft (m/w) in der häuslichen Alten- und Krankenpflege  mehr

 --------------------

Für unseren ambulanten Pflegedienst in der Caritas-Sozialstation in Burg-Stargard suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Pflegefachkraft (m/w) in der häuslichen Alten- und Krankenpflege. mehr

------------------------

Für die ambulanten Hilfen zur Erziehung gemäß §§ 30 und 31 SGB VIII für die Standorte Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) und Schwerin suchen wir Diplomsozialarbeiter/innen / Diplomsozialpädagogen/innen bzw. Bachelor oder Master of Arts (B.A. oder M.A.) der Sozialen Arbeit im Umfang von 30 Wochenstunden mehr

 ----------------------

Für die Caritas Sozialstation Waren suchen wir zum 01. Oktober 2016 eine Pflegefachkraft (m/w) in der häuslichen Alten- und Krankenpflege mehr

------------------------

Die Caritas Mecklenburg e.V. sucht ab sofort  Sozialpädagogen/innen/ Sozialarbeiter/innen (Dipl. o. BA) mit staatl. Anerkennung oder alternativ staatlich anerkannte Erzieher/innen oder Heilerziehungspfleger/innen für jeweils 0,75 VZÄ (30 Wochenstunden) das katholische  Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth in Neustrelitz /Stationärer Bereich mehr

---------------------------

Die Kindertagesstätte St. Franziskus in Dreilützow sucht zum September 2016 eine/n Heilerziehungspfleger/in oder Heilerzieher/in/ Heilpädagogen/in m/w für 30 Wochenstunden zur Integrationsbegleitung  mehr

-----------------------------

Die Caritas Mecklenburg e.V. sucht ab sofort eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in (0,875 VE) für die Kindertagesstätte St. Franziskus in Dreilützow mehr

----------------------------- 

Der Caritas-Kreisverband Mecklenburg-Strelitz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Dienst CARIBUNI in Neubrandenburg (stadtteilbezogener Familientreff) eine/n Diplomsozialarbeiter/Diplomsozialpädagogen m/w oder Bachelor Soziale Arbeit mehr

-----------------------------

Für unseren ambulanten Pflegedienst in der Caritas-Sozialstation in Burg-Stargard suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stellvertretende Pflegedienstleitung (m/w) in der häuslichen Alten- und Krankenpflege mehr

-----------------------

Die Caritas Mecklenburg e.V., Kreisverband Westmecklenburg, schreibt zum 01.05.2016 eine Teilzeitstelle (33 Wochenstunden) in der heilpädagogisch orientierten Tagesgruppe Schwerin-Lankow aus mehr

------------------------- 

Die Caritas Mecklenburg e.V., Kreisverband Westmecklenburg, schreibt zwei Vollzeit-Stellen (40 Stunden) in der Migrationssozialberatung in Schwerin aus.
Angefragt werden Diplom-Sozialarbeiter/-Sozialpädagogen m/w, oder auch B. A. mehr

-------------------------

Die Caritas Mecklenburg e.V. sucht ab sofort bzw. zum 01.03.2016 eine staatlich anerkannte Erzieher/in oder Heilerziehungspfleger/in für 0,5 bis 0,75 VZÄ (20 bis 30 Wochenstunden) als Krankheitsvertretung für das katholische Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth in Neustrelitz / Teilstationärer Bereich (Tagesgruppe) mehr

-----------------------------

Für die Neuorganisation und Restrukturierung der aktuellen IT- und Telekommunikationsstruktur sowie die Administration und Instandhaltung der vorhandenen Systeme suchen wir im Rahmen der Umstrukturierung unseres Verwaltungsbereiches in unsere Geschäftsstelle in Schwerin eine/einen mehr

        Systemadministrator (m/w)in Voll- oder Teilzeit

----------------------------------


Die Caritas Mecklenburg e.V. / Kreisverband Westmecklenburg sucht ab sofort für Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz in Wismar eine/n Diplomsozialarbeiter / Diplomsozialpädagogen m/w mehr

 ------------------------------------

Für professionelle Unterstützung suchen wir in unserem Team für Schwerin und die Landkreise Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg ... mehr Info

 - Personen ohne besondere pädagogische Qualifikation

 - Personen mit grundlegenden Qualifikation, wie z.B.         Sozialassistenten, Familienpflegern

Besonders dringend suchen wir:

- Qualifizierte Fachkräfte, wie z.B. Sozialpädagogen, Erzieher, Heilerziehungspfleger

 

 
Flüchtlingsfonds im Erzbistum Hamburg

Flüchtlingsfonds im Erzbistum Hamburg

Auf dieser Internetseite erfahren Sie alles zum Thema Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Hamburg. Die Informationen werden laufend ergänzt und aktualisiert. Auch haben Sie dort die Möglichkeit sich über Hilfen und Spendenmöglichkeiten zu informieren. mehr


Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit der Caritas Mecklenburg e.V. und in den katholischen Kirchengemeinden

Sie möchten sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit der Caritas Mecklenburg e.V. und in den Kirchengemeinden engagieren und suchen noch ein Betätigungsfeld?
Unsere Caritas-Ehrenamtskoordinatoren sind in Schwerin, Rostock und Neubrandenburg angesiedelt und sprechen gern mit Ihnen über Ihr mögliches ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit.
Schwerpunkte der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit bei der Caritas Mecklenburg sind Begegnung, Unterstützung und Sprache.
Wenn Sie sich in bereits bestehenden Projekten ehrenamtlich engagieren wollen oder neue Ideen mitbringen, dann wenden Sie sich an:
Jana Hoffmann, Rostock
Kreisverband Rostock
Tel.: 0159 04024078
Mail: ehrenamtskoordination-rostock@caritas- mecklenburg.de                   

Kilian Schneider, Neubrandenburg
Kreisverband Mecklenburg-Strelitz
Tel.: 0395 570860
Mail: Kilian.Schneider@caritas-mecklenburg.de

Detlef Borchardt und Steffen Block, Schwerin
Kreisverband Westmecklenburg
Tel.: 0385 5916922
Mail: steffen.block@caritas-mecklenburg.de
        detlef.borchardt@caritas-mecklenburg.de

Tobias Mühlenstrodt
Caritas Mecklenburg e.V.
Tel.: 0385 5917916
Mail: tobias.muehlenstrodt@caritas- mecklenburg.de

Rahmenbedingungen für Ehrenamtliche

•         Gemeinschaft mit Flüchtlingen und   

          anderen  Ehrenamtlichen erfahren

•         Freude am Helfen erleben

•         Verschiedene Möglichkeiten des Engagements

•         Einbringen eigener Ideen und Talente

•         Begleitung durch die Caritas Mecklenburg e.V.

•         Versicherungsschutz

•         Ehrenamtszeugnis

 
Weitere Links

Diözesancaritasverband für das Erzbistum Hamburg

 

 Logo Sozialcourage

 

YOUTUBE-Kanal der Caritas in Deutschland

 
Wohlfahrtsmarken

 
Schuldnerberatung online
 
Wir. Erfolg braucht Vielfalt
Logo: Wir. Erfolg braucht Vielfalt
 
Spende
 

Starke helfen den Schwachen

WEMAG überreicht Weihnachtsspende an Caritas Westmecklenburg

Schwerin, 8.12.2016. Anstatt Geschäftspartnern und Kunden kleine Geschenke zu geben, spendet die WEMAG in diesem Jahr wieder das Geld gemeinnützigen Einrichtungen. Über 1.500 Euro kann sich auch der Kreisverband Westmecklenburg des Caritas Mecklenburg e.V. freuen. "Es ist für unsere Gesellschaft von unschätzbarem Wert, dass in Not geratenen Menschen geholfen wird. Die WEMAG möchte mit ihrer Weihnachtsspende ein Stück dazu beitragen.

 

Außerdem wollen wir damit auch das freiwillige Engagement der vielen Mitarbeiter und Helfer würdigen, die täglich karitative Arbeit leisten", sagte WEMAG-Vorstandsmitglied Caspar Baumgart zur symbolischen Scheckübergabe bei der Caritas in Schwerin.

"Das ist eine ausgesprochen großzügige Geste, die direkt bei den Betroffenen ankommen wird", meinte der Direktor des Caritas Mecklenburg e.V. Thomas Keitzl. Es ist geplant, das Geld auf zwei Projekte der Caritas aufzuteilen: die Caritas Tagesgruppe und den Fachdienst Besondere Lebenslagen.
Die heilpädagogische Tagesgruppe bietet Platz für zehn schulpflichtige Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis14 Jahren. Das Angebot richtet sich an Familien, deren Kinder Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen und Eltern, die aufgrund einer besonderen Lebenssituation Unterstützung bei der Erziehung benötigen. Das Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die Erhaltung und Festigung eines familiären Zusammenlebens.

„Unser Fachdienst für Besondere Lebenslagen leistet Hilfe bei persönlichen und sozialen Angelegenheiten, so unter anderem bei der Beschaffung und Sicherung von Wohnraum, der Antragstellung bei zuständigen Leistungsträgern sowie der Kontaktaufnahme mit Gläubigern zur Vermeidung von persönlichen Nachteilen und Sicherung der Rechtsansprüche“, ergänzte Rudolf Hubert, Geschäftsführer des Kreisverbandes Westmecklenburg der Caritas Mecklenburg. Zudem biete die Einrichtung ein Dach über dem Kopf, regelmäßige Mahlzeiten, Möglichkeiten zur Wäschereinigung und Körperpflege sowie sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass der kommunale Energieversorger die Vorweihnachtszeit zum Anlass genommen hat, gemeinnützigen Organisationen und Vereinen finanzielle Unterstützung zu geben. Weitere 1.500 Euro gingen vor wenigen Tagen an die Kindergartensport-AG „Die Turntiger“ aus Bad Wilsnack.

Bildtext: WEMAG-Vorstandsmitglied Caspar Baumgart überreicht Caritas-Direktor Thomas Keitzlund Caritas-GeschäftsführerRudolf Hubert (v.l.) den symbolischen Spendenscheck. Mit dabei waren auch die Kinder der Tagesgruppe Jason (li.) und Justin. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

 
Verabschiedung
 

Michael Dupke wurde am 30. November 2016 nach 25 Jahren aus dem hauptamtlichen Dienst der Caritas Mecklenburg in Teterow in den Ruhestand verabschiedet

Gesine Fox wird neue Leiterin im Katholischen Alten- und Pflegeheim

Diözesancaritasdirektor Steffen Feldmann verlieh in einem Dankgottesdienst  in der katholischen St. Petrusgemeinde in Teterow, dem langjährigen Heimleiter, Michael Dupke, das Silberne Ehrenzeichen des Deutschen Caritasverbandes.

Mit der politischen Wende 1989/90begann eine umfassende wirtschaftliche und soziale Neuorientierung für die Menschen in den neuen Bundesländern. Diese Entwicklung erfasste auch die Caritas. Mitten in diesem Umgestaltungsprozess begann für Michael Dupke am 1.12.1991 mit der Übernahme der Heimleitung aus den Händen von Schwester Josefa ein neuer Lebensabschnitt. Er absolvierte ein dreijähriges Studium zum Diplom Sozialpädagogen.

 

Der damals von der Caritas-Führung bereits beschlossene Neubau eines Pflegeheimes musste organisiert und begleitet werden. Ende 1993 erfolgte eine Teileröffnung in den ersten neuen Räumlichkeiten.  Am 28.5.1994 war es dann endlich soweit und es waren 48 moderne Wohnungen für 74 Senioren entstanden, dazu Wirtschaftsräume, Cafeteria, ein Bürotrakt, Räume  für die Freizeitgestaltung und eine Hauskapelle mit regelmäßigen wöchentlichen Gottesdiensten.
Die Segnung des neuen Hauses vollzog der damalige Präsident des Deutschen Caritasverbandes Prälat Puschmann aus Freiburg der auch an diesem Tag angereist war und den Gottesdienst mit seinen Mitbrüdern aus der Region feierte.
Caritasdirektor Thomas Keitzl würdigte in seiner Laudatio auch die Arbeit von Michael Dupke, während seiner Zeit als Geschäftsführer des Caritaskreisverbandes Güstrow-Müritz.

Als neue Leiterin der Einrichtung wird Gesine Fox zum 1.1.2017 die Einrichtung übernehmen. Auch Sie wurde herzlich von den Mitarbeitenden und Bewohnern der Einrichtung an diesem Tag begrüßt.

Foto (Thees): v.li.n.re. Diözesancaritasdirektor Steffen Feldmann, Michael Dupke, Caritasdirektor Thomas Keitzl

 
Auftaktveranstaltung Erneuerungsprozess im Erzbistum Hamburg

Auftaktveranstaltung zum Erneuerungsprozess im Erzbistum Hamburg - Caritas mit eingebunden in den Prozess

11.11.2016 Hamburg/Schwerin. Mit einer großen Auftaktveranstaltung im Hamburger St. Marien-Dom, hat ein langfristiger Erneuerungprozess im Erzbistum Hamburg begonnen. Der Prozess steht unter dem Leitwort "Herr, erneuere Deine Kirche - und fange bei mir an!"

In den nächsten Jahren soll ein Zukunftsprogramm für das Bistum entwickelt werden. Hintergrund ist das gewandelte Umfeld und schwindende Ressourcen: Es fehlt nicht nur Personal. Die Zahl der Kirchenmitglieder wird langfristig sinken, das bedeutet auch: drastisch sinkende Kirchensteuer-Einnahmen. "Bis 2020 müssen die jährlichen Einsparungen 20 Millionen Euro betragen. Nur so können wir unsere Verpflichtungen einhalten, und nur so bleibt noch Luft für Neues", sagte Erzbischof Stefan Heße vor 750 Menschen, vor allem kirchliche Mitarbeiter und Mitglieder von Bistums- und Gemeindegremien. Sie alle hatten sich am Samstag im Hamburger St. Mariendom versammelt. "Schon wieder etwas Neues? Wieder ein Prozess? Nein. Wir wollen weitermachen. Wir gehen den nächsten Schritt", betonte der Erzbischof. "Heute vertiefen wir den schon begonnenen Prozess der Pastoralen Räume und gehen ihn weiter."

Der Gesamtprozess ist in acht Einzelprojekte aufgeteilt: „Missionarische Kirche", Pfarreien, Kindertagesstätten, Schule, Caritas, Finanzen, Kommunikation und Generalvikariat (Bistumsverwaltung). Für jeden Bereich soll ein zukunftsfähiges Konzept entwickelt werden - immer mit dem Ziel: Es muss viel Geld gespart werden. „Was machen wir, wenn wir nur noch die Hälfte unserer Ressourcen zur Verfügung haben?" Mit dieser Frage wurde eine Reihe von Arbeitsgruppen konfrontiert. Innerhalb von einer Stunde sollten sie Ideen sammeln, die besten Ideen auswählen und präsentieren. „Seien sie radikal! Seien Sie kreativ!" So ermunterte die Moderatorin Bärbel Boy die Riesenversammlung. Riesig waren dann auch die Arbeitsgruppen, in denen teilweise 150 Teilnehmer zusammenfanden.

Als Download steht auf der Homepage des Erzbistums die Eröffnungsrede des Erzbischofs und sein Hirtenwort zum Erneuerungsprozess  als Download bereit.

 

 
Leitungswechsel in Güstrow

Neue Leiterin im Caritaswohnheim in Güstrow

Güstrow, 7.11.2016. Mechthild Sieber ist neue Leiterin des Wohnheimes für behinderte Menschen der Caritas in Güstrow. Die 59-jährige Erzieherin mit heilpädagogischer Ausbildung übernimmt, in der Nachfolge vom bisherigen Einrichtungsleiter, Peter Neumann, die Einrichtung mit 26 Plätzen.

Das Wohnheim, welches direkt im Stadtzentrum, in unmittelbarer Nähe zum Dom gelegen ist, wurde am 1.9.1989 eröffnet. Frau Sieber ist seit diesem Tage in der Einrichtung tätig. Der Wechsel der Leitung wurde erforderlich, da zu Beginn des Jahres die beiden Kreisverbände Rostock und Güstrow-Müritz zu einem Kreisverband zusammengeschlossen wurden und sich damit der Aufgabenbereich des Kreisgeschäftsführers deutlich erweitert hat.

Caritasdirektor Thomas Keitzl dankte Frau Sieber für die Bereitschaft, die Leitung des Theodor-Hubrich-Hauses zu übernehmen und wünschte ihr für die neue Aufgabe alles Gute. Diözesancaritasdirektor Steffen Feldmann sprach Peter Neumann seinen Dank für seine 14-jährige Tätigkeit als Leiter der Einrichtung aus. Die Aufgabe als Kreisgeschäftsführer des Kreisverbandes Rostock wird Herr Neumann weiter fortführen.

Fotomitte: Mechthild Sieber und Peter Neumann

 

 
Neue Caritasdirektoren ernannt

Steffen Feldmann wird Diözesancaritasdirektor

Hamburg/Schwerin. Steffen Feldmann (45) wird zum 1. November 2016 Diözesancaritasdirektor im Erzbistum Hamburg. Feldmann, seit 2013 Direktor der Caritas Mecklenburg, ist Nachfolger von Stephan Dreyer (56), der im Juli als Diözesancaritasdirektor zurückgetreten ist.


Heute bestehen im Erzbistum Hamburg Landescaritasverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein, außerdem die Caritas Mecklenburg e.V.. Sie sollen in einem rechtlich selbständigen Verband zusammengeführt werden.

Steffen Feldmann, Diplom-Ingenieur mit dem Fachgebiet Umweltentwicklung, hat 2002 an der Gonzaga-Universität der Jesuiten in Spokane (USA) sein Managementstudium, Schwerpunkt "Unternehmensorganisation und Ethik", mit einem Master of Business Administration abgeschlossen. Er war danach Partner in einer internationalen Unternehmensberatung. 2013 übernahm er die Leitung der Caritas Mecklenburg. Steffen Feldmann ist verheiratet und hat drei Kinder.

Thomas Keitzl wird Direktor der Caritas Mecklenburg

Die Nachfolge von Steffen Feldmann wird ab 1. November 2016 Thomas Keitzl (40) antreten. Keitzl wurde in Lutherstadt Wittenberg geboren und ist Diplom-Kaufmann.

Er arbeitete rund zehn Jahre in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die vorrangig für soziale Einrichtungen tätig war. Seit 2014 ist er bei der Caritas Mecklenburg e.V. als Leiter für Finanzen und Controlling beschäftigt.

Bei der Caritas Mecklenburg e.V. sind rund 1200 Beschäftigte in verschiedenen Diensten tätig. Dazu zählen unter anderem fünf Alten-und Pflegeheime, ca. 60 ambulante Beratungsstellen und Sozialstationen, zwei Kindertagesstätten, die Mutter-Kind-Kurklinik in Kühlungsborn, die Familienferienstätte St. Ursula in Graal-Müritz und zwei Wohnheime für Menschen mit Behinderungen sowie ein Kinder- und Jugendhaus.

 
Wahlergebnis

Caritas Mecklenburg zum Wahlergebnis

Schwerin.07.09.2016. Ebenso, wie für die katholischen Erzbischöfe Dr. Heße und Dr. Koch, steht für die Caritas Mecklenburg die Respektierung des Wahlergebnisses sowie dessen wichtigen Signale an die Politik im Vordergrund. Ängste und Sorgen der Menschen sind real, Reaktionen hierauf  müssen sich in den Debatten und Kompromissen des parlamentarischen Alltags wiederfinden.

Caritasdirektor Steffen Feldmann hofft, dass sich die AFD in der kommenden Legislaturperiode lösungsorientiert  in die parlamentarische Arbeit einbringen wird. Es bedarf weniger Polarisierung und mehr gesellschaftlichen Zusammenhaltes.

Angstmacherei und eine fremden- und ausländerfeindliche Politik wird sich gegen die Bemühungen des katholischen Wohlfahrtsverbandes und der Kirchen richten, einen respektvollen Umgang mit allen Gruppen in unserer Gesellschaft zu pflegen.

Die Caritas wird daher auch ihre sozialpolitische Verantwortung stärker in den Blick nehmen und fordert die an der Regierungsbildung beteiligten Politikerinnen und Politiker auf, in den Koalitionsverhandlungen mit Weitblick und sozialer Verantwortung zu agieren.

 
FSJ und BFD

FSJ und BFD  hat in vielen Einrichtungen der Caritas begonnen

Gemeinsamer Eröffnungstag war am 1.9.2016 in Güstrow und noch viele Stellen können besetzt werden

 

Schwerin/Güstrow. Am 01.08. und 1.9.2016 haben viele junge Menschen in Mecklenburg ihr FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) oder ihren BFD (Bundesfreiwilligendienst) begonnen. Andere beginnen ihren Freiwilligendienst etwas später und sind schon ganz gespannt.

Caritasdirektor Feldmann im gespräch mit FSJ

Falls Sie noch einen Platz für ein FSJ oder einen BFD suchen, ist es auch noch nicht zu spät. Es sind noch viele spannende Stellen bei der Caritas Mecklenburg frei, so dass wir uns über weitere Bewerbungen sehr freuen. Auch ein späterer Einstieg wäre möglich.

Jugendpfarrer Johannes Zehe

Am 1.9.2016 fand die Aussendung der neuen Mitarbeitenden auf Zeit statt. Jugendpfarrer Johannes Zehe erteilte, in der Güstrower katholischen Kirche, den Freiwilligen den Segen für ihre bevorstehende Arbeit im sozialen Dienst.  

Mehr Informationen über das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst hier

Fotos:
rechts oben:Caritasdirektor Steffen Feldmann im Gespräch mit Freiwilligen
links unten: Jugendpfarrer Johannes Zehe segnet die Freiwilligen für ihren Dienst